Bücher über Kryptowährungen schreiben

KryptowährungViele Autoren werden vor allem deshalb erfolgreich, weil sie eine eigene Nische besetzen können. Natürlich sind Kryptowährungen an sich kein Nischenthema mehr. Doch es gibt sie erst seit rund 10 Jahren und sie haben eine rasante Entwicklung durchlebt. Deshalb werden sehr viele Bereiche der Kryptowelt noch nicht durch Bücher abgedeckt. Das ist für Autoren mit Fachwissen in diesem Bereich natürlich eine hervorragende Möglichkeit, um sich entsprechend zu positionieren. Doch worauf sollten Autoren achten, wenn sie ausgerechnet im Bereich der Kryptowährungen publizieren wollen?

Fachwissen ist das A und O

Es gibt bereits einige Bücher, die sich an absolute Einsteiger richten. Sie informieren über die grundlegende Funktionsweise und die Abläufe bei Transaktionen. Es wird deshalb nicht ausreichen, noch einmal von Null anzufangen und sich mit dem eigenen Buch an Anfänger zu richten. Deutlich spannender ist es, kleinere Themenbereiche zu behandeln. Wenn diese noch nicht von einem anderen Autor abgehandelt wurden, kann das erfolgversprechend sein. Das geht aber nur, wenn tatsächlich ausreichend Fachwissen über die verschiedenen Kryptowährungen vorhanden ist. Wer sich vorher schon mit dem Bitcoin kaufen beschäftigt hat wird sonst schnell merken, dass ihn der Inhalt nicht wirklich weiterbringt.

Außerdem kann es ratsam sein, sich zur Erlangung von Aufmerksamkeit nicht nur auf Bücher zu verlassen, sondern auch in den sozialen Medien und den einschlägigen Foren aktiv zu sein.

eBooks bieten viele Möglichkeiten

Die Welt der Kryptowährungen ist sehr schnelllebig und immer wieder gibt es Überraschungen. Das belegt auch die Tatsache, dass der Bitcoin Kurs enorm volatil ist. Deshalb ist es nicht bei jedem Thema sinnvoll, ein umfangreiches Buch zu schreiben und drucken zu lassen. Viele Themen aus der Welt der Bitcoins lassen sich hervorragend in einem eBook abhandeln. Denn auf diesem Weg vergeht nur wenig Zeit, bis ein fertig geschriebenes Buch verkauft werden kann. So können die Autoren sehr schnell auf neue Themen reagieren und ihre Leser stets mit frischen Inhalten versorgen.

Darüber hinaus lassen sich bei eBooks ganz andere Preise realisieren, wodurch die Bücher für eine größere Zielgruppe interessant werden. Wer sich in seinen Büchern mit Kryptowährungen befassen möchte, sollte sich also intensiv mit dem Thema eBooks auseinandersetzen.

Welche Besonderheiten gibt es bei Büchern über Kryptowährungen?

Bei Büchern über Kryptowährungen kommt es auf die Schnelligkeit der Autoren an. Wenn ein Thema neu aufkommt ist es wichtig, dieses vor anderen Autoren zu besetzen und das eigene Buch zeitnah zu veröffentlichen. Das führt übrigens auch dazu, dass ein Buch schon relativ schnell veraltet und deshalb von Zeit zu Zeit aktualisiert werden muss, damit es sich weiterhin verkauft. Zwar gibt es das auch in vielen anderen Bereichen. Doch bei Kryptowährungen sind die Entwicklungen wirklich enorm schnell und die Veränderungen können gravierend sein. Der Erfolg eines Autors hängt deshalb sehr stark damit zusammen, wie gut er neue Themen in diesem Bereich identifizieren und behandeln kann.

Darüber hinaus wird der Erfolg eines Autors mit dem Fokus auf Kryptowährungen auch eng damit verknüpft sein, wie sich Kryptowährungen wie der Bitcoin in der Zukunft entwickeln. Denn steigende Märkte und eine wachsende Zielgruppe sorgen natürlich dafür, dass auch der Absatz der entsprechenden Bücher steigt. Sollte der Bitcoin in den nächsten Jahren keinen höheren Praxisnutzen haben, wird auch die Zielgruppe für die entsprechenden Bücher nicht größer werden und auf dem aktuellen Niveau stagnieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.